Heute habe ich das erste mal eine Yoga DVD/Video für meine Praxis @home ausprobiert. Morgen habe ich bestimmt Muskelkater, denn ein junger langhaariger Bryan Kest scheuchte mich in Pushups und viele Hunde. Heute bin ich allerdings recht müde und k.o. von der Arbeit, war die ganze Woche auch abends auf Achse. Einen Trainingseffekt hatte die Power Yogastunde sicherlich, aber ich fühle mich noch nicht richtig relaxed, denn viel Zeit zur Abschlussmeditation hat Bryan in dem Video nicht eingeräumt. Ich könnte mir vorstellen ab und an als Anregung zu einer DVD zu trainieren, finde aber das auf den Bildschirm gucken etwas schwierig und anstrengend. Es ist doch anders als auf den Lehrer in einer realen Yogastunde zu schauen. Aber mangels Angebot an Yogaschulen in meiner nahen Umgebung muss man dann doch kreativ werden. Ich verspreche mir davon Anregungen und auch mal die eine oder andere Asana, die man sonst nicht so in seinem Repertoire hat oder häufig praktiziert. Und Bryan Kest ist ja auch sehr nett anzusehen 😉

2 Responses to “Power Yoga”

Leave a Reply

?>