Meine Yogalehrerausbildung geht weiter, über  die  letzten Ausbildungswochenenden habe ich teilweise aus Zeitmangel nicht gebloggt, nehme mir aber immer mal wieder vor dies noch “aufzuarbeiten”, da ich dadurch gut Lernen kann.

Durch einen Druckfehler dachten ich & ein paar meiner Yogalehrerausbildungskommilitonen, dass das lange Wochenende schon am Donnerstag losgehen soll, so dass wir uns gestern um 10 Uhr gefragt haben wo die anderen bloß bleiben. Nach ein paar Telefonaten fanden wir dann raus, dass es doch erst am Freitag beginnt. Also sind wir noch einen Tee trinken gegangen & haben uns sehr gut unterhalten und uns dann doch über die geschenkte Zeit gefreut. Am Nachmittag habe ich dann nach einem guten Stündchen Yoga im Wohnzimmer und etwas Prokrastination doch noch ein paar meiner Yogahausaufgabenfragen beantwortet, bin aber noch nicht durch. Aber gut Ding will Weile haben.

Ich versuche die Dinge nicht überstürzen zu lassen, sondern gehe davon aus, dass einiges zur richtigen Zeit passieren wird.  Nach über einem Jahr Yogalehrerausbildung habe ich schon ganz schön viel gelernt, aber habe gerade in letzter Zeit auch das Gefühl etwas auf der Stelle zu treten und meine Yogaweisheiten und -erkenntnisse doch noch nicht gut genug besonders auf mein eigenes Berufsleben (Hektik & Stress ohne Ende) übertragen zu können. Gedanken übers “Aussteigen” kommen auf, aber für diesen Schritt bin ich noch nicht weit genug. Auf der einen Seite liebe ich diesen Job, also die Tätigkeit an sich und der Kontakt nach Skandinavien (um auch die Sprache nicht zu verlernen), aber auf der anderen Seite stehen ein schwieriger Chef & die sogenannte Jobverdichtung.

Was mich zur Zeit sehr erfüllt ist mein Yogakurs, den ich 1x die Woche gebe. Mir macht die Vorbereitung Spaß, das Teilen des Wissens und die glücklichen & entspannten Augen meiner Teilnehmer, von denen ich auch viel positives Feedback bekomme.

Daher freue ich mich auch auf jedes Ausbildungswochenende, an dem man viel lernt & sich auf einer bestimmten Ebene austauschen kann.

Ich bin sehr dankbar auf diesem Weg zu sein und Grüße in diesem Sinne meine Yogalehrermitschüler und wünsche allen ein schönes Wochenende mit Entspannungsinseln.

Leave a Reply

?>