Seit über eineinhalb Jahren läuft nun schon meine Yogalehrerausbildung und besonders die Reise nach Lanzarote hat uns als Gruppe noch mehr zusammengeschweißt. Seit einem Jahr unterrichte ich bereits den festen Kurs im Fitnessstudio, ein Ankerpunkt für mich in meiner sonst sehr stressigen Arbeitswoche. Seit letzter Woche vertrete ich jetzt auch einen Kurs im Yoga Balance Studio, wo ich meine Ausbildung mache, für einen Monat. Die Ausbildung sollte schon abgeschlossen sein, wenn wir nicht um 100 Std. erhöht hätten. Auf der einen Seite habe ich schon unglaublich viel gelernt, auf der anderen Seite erkenne ich immer mehr, dass Yoga so umfassend ist, dass das Lernen nie aufhört. Vor 2 Wochen beim letzten Ausbildungswochenende haben wir die Prüfungssituation simuliert und in 2 Std. 25 Fragen gelöst unter Zuhilfenahme der Skripte. Über 3/4 der Ausbildung haben wir schon absolviert und ich sehe dem Ende der Ausbildung schon fast etwas traurig entgegen, da es wirklich schöne, intensive und lehrreiche Wochenenden mit netten Mitschülern & Lehrern sind.
Mit unserer Truppe treffen wir uns jetzt auch alle 3-4 Wochen um Praxis (vor allem Unterrichten) und Theorie zu lernen. Der erste Lerntermin war schon recht erfolgreich, der nächste steht in der kommenden Woche an.
Den Zauber der Reise nach Lanzarote habe ich im Herzen mitgenommen, auch wenn die 1,5 Monate nach der Reise wieder sehr stressig im Büro wurden. Da ich nach wie vor viel Zeit auf der Matte mit Unterrichten oder zu eigenem Vergnügen verbringe, bleibt wie immer wenig Zeit zum bloggen.
Yoga macht definitiv etwas mit einem und ich spüre die Veränderung. Diana hat vor kurzem darüber berichtet und an Weihnachten habe ich auch das kurzweilige Buch von Susanne Fröhlich gelesen, das auch dieses Thema anschneidet. Das Buch ist amüsant, mit einem etwas oberflächlichen Blick auf Yoga, aber gar nicht schlecht recherchiert und erfrischend, so dass man selbst als Yogalehrer über einiges Schmunzeln kann. Bleibt zu hoffen, dass dies für einige ein Einstieg in eine schöne neue Yogawelt ist.

One Response to “Zwischenstand & Zwischenprüfung”

  • myMONK says:

    Hallo Yogalinus,

    Danke für den Buchtipp. Nachdem ich Frau Fröhlich die letzten Wochen durch Talkshows hab springen sehen, bin ich etwas skeptisch geworden, was ihr Yoga-Buch angeht. Aber vielleicht wage ich doch mal einen zweiten Blick.

    Ansonsten: das ist ja unheimlich zeitaufwändig, die Yogalehrerausbildung. Find ich toll, dass Du Dir die Zeit neben dem stressigen Job nimmst!

    LG, schönen Abend, gern bis bald

    myMONK

Leave a Reply

?>