Zurück bin ich aus Göttingen vom 2. Teil des Vinyasa Yoga Teachertrainings (ich berichtete) mit Anna Geisenhainer von der Vinyasa Power Yoga Akademie. Ganz ganz viel Praxis stand wieder im Vordergrund, und da unsere Gruppe sehr klein war, hatten wir ordentlich Zeit und Raum um uns über alles mögliche vom Alignment in Asanas über Flows und die Yogawelt an sich auszutauschen. Es wurden richtig viele Fragen gestellt, die alle zufriedenstellend geklärt werden konnten. In der Zusatzausbildung waren ausgebildete Yogalehrer aus unterschiedlichen Richtungen und daher hatten wir als Hausaufgabe eine Vinyasa Yogastunde auszuarbeiten & zu unterrichten. Es war auch spannend zu sehen was sich schon seit dem ca. 6 Wochen zurückliegenden Ausbildungswochenende getan hatte und alle Stunden haben viel Spaß gemacht, auch wenn es nach etlichen Sonnengrüßen und Flows zwischendurch anstrengend wurde. Heute haben wir dann noch in der Göttinger Barefoot Yogaschule, in deren Räumen unsere Ausbildungswochenenden stattfanden, in einer normalen Yogaklasse assistiert und die bisher besprochenen und geübten Adjustments & Hands On an normalen Teilnehmern ausprobiert, was eine gute Gelegenheit war Scheu abzubauen & Hand anzulegen.

Als Yogalehrer ist es auch gut professionelles Feedback zu bekommen (was man ja so meist nicht von den Teilnehmern bekommt) um sich weiter zu entwickeln und in manchen Bereichen zu verfeinern. Obwohl ich jetzt relativ frisch aus meiner Yogalehrerausbildung komme, hat mich die Weiterbildung im Vinyasa Stil auch jetzt schon weiter gebracht. Ich habe sehr viel gelernt und mitgenommen und bin heiß drauf alles Gelernte in die Praxis umzusetzen.

Und es ist immer wieder schön Gleichgesinnte zu treffen, sich auszutauschen und gemeinsam zu wachsen. Schade, dass sich die Wege jetzt wieder trennen, aber wir werden uns sich hier oder da wieder begegnen. Mich hat die Zusatzausbildung auf meinem Weg bestärkt und ein großes Dankeschön geht an die Lehrerin Anna & die anderen superlieben Teilnehmerinnen.

Leave a Reply

?>