Seit kurzem ist ein neues Yogabuch aus dem Hause GU auf dem Markt – “All about Yoga” von Kerstin Linnartz – das Lifestyle Yogabuch für Körper, Geist & Seele.

Das Buch besticht durch seine sehr ansprechende Aufmachung und tolle Bilder aus Indien vor historischen Stätten und in einzigartiger Natur. Auf den 2. Blick stellte ich dann etwas überrascht fest: “Huch, es geht um Sivananda Yoga”. Bisher hatte Sivananda Yoga für mich persönlich immer einen etwas angestaubten und sehr spirituellen Touch. Eine in Deutschland durchaus sehr verbreitete Yogarichtung innerhalb des Hatha Yoga, die auch meinen Yogaweg sehr beeinflusst hat. Mein Lehrer hat u.a. eine Sivananda Ausbildung genossen und ich habe auch noch Kurse bei weiteren Yogalehrern mitgemacht, die die Rishikesh-Reihe unterrichten, was bei mir aber eher dazu geführt hat mich anderweitig zu orientieren und selber eine Yogalehrerausbildung anzufangen, da mich der immer gleiche Ablauf der Sivananda Stunden eher weniger anspricht. Der Stil ist eher ruhig mit meditativen Sequenzen und lang gehaltenen Asanas. Die Rishikesh-Reihe besteht aus sehr grundlegenden Asanas, beginnt aber auch direkt mit fortgeschrittenen Übungen wie Schulterstand und Kopfstand, die meiner Meinung nach nicht für jeden Anfänger was sind. Die Asanas, und auch Alternativen, sind gut und anschaulich erklärt und mit ansprechenden Fotos versehen. Was mir bei einigen Sivananda-Lehrern gut gefällt, ist besonders der Einsatz von Affirmationen und Bildern. Im Buch und auf der DVD kommt es jetzt nicht so sehr vor, da es auch Anfängern gerecht werden will und sich auch viel mit den physischen Aspekten beschäftigt. Wie gesagt, bin ich eher für fliessende Übergänge wie auch abwechslungsreiche und kreative Stunden zu haben, Sivananda ist mir meist zu statisch, aber man kann viel daraus Lernen.

Mein Fazit: Ein schönes & anschauliches Yogabuch mit sowohl Asanas und auch Yoga-Philosophie für alle, die sich einen Einblick in die (Sivananda) Yogawelt verschaffen wollen.

Leave a Reply

?>